Service zur Transparenzregister Meldung

Der Service zur Transparenzregister Meldung übernimmt die korrekte Registrierung der spezifischen Inhaber- und Firmendetails sowie erweiterte Informationsangaben zum Transparenzregister und schützt vor möglichen Bußgeldern durch fehlende Angaben bei der Registrierung. Außerdem erinnert der Meldeservice zum Transparenzregister jährlich an die Aktualisierung Ihrer Firmendaten und wird von Ihnen gemeldete Änderungen direkt im Transparenzregister eintragen.

Bestellung

Auswahl des Transparenzregister Meldeservice

Basis

89 / pro Kalenderjahr
  • Der Basis Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 2 Personen als Gesellschafter

Standard

129 / pro Kalenderjahr
  • Der Standard Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 7 natürlichen Personen als Gesellschafter

Premium

389 / pro Kalenderjahr
  • Der Premium Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Gesellschaften mit max. 3 Inhabergesellschaften

Was ist das Transparenzregister?

Das Transparenzregister ist am 27.06.2017 vom Bundesministerium der Finanzen eingeführt worden. Dieses Register setzt die vierte EU-Geldwäsche-Richtlinie 2015/849 in der Bundesrepublik Deutschland um und soll dazu dienen, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern. Gesetzliche Grundlagen für das Transparenzregister sind in den sogenannten Geldwäschegesetzen in Abschnitt 4 (§§ 18ff GwG) sowie in verschiedenen dazugehörigen Verordnungen zu finden. Das Transparenzregister sammelt relevante Eintragungen von wirtschaftlich Berechtigten und ist elektronisch geführt.

Durch Gesetzesänderungen und dem Wegfall der Mitteilungsfiktion ist die Eintragung in das Transparenzregister seit dem 1.8.2021 verpflichtend für die wirtschaftlich Berechtigten von Unternehmen (juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften)! Ein fehlender Eintrag oder falsche Angaben können hohe Bußgelder verursachen.

Transparenzregister-Meldung.de, der Meldeservice zum Transparenzregister übernimmt als Dienstleister für Sie die Anmeldung und Übermittlung Ihrer Firmendaten.

Transparenzregister-Meldung.de ist der Meldeservice zum Transparenzregister und übernimmt die Anmeldung, Übermittlung und Aktualisierung Ihrer Firmendaten. Schnell, einfach und zuverlässig.

Zum Transparenzregister Meldeservice

Für wen ist der Eintrag ins Transparenzregister Pflicht?

Für den Eintrag ins Transparenzregister sind alle nach dem Geldwäschegesetz wirtschaftlich Berechtigten (GwG) verpflichtet. Im Geldwäschegesetz (GwG) sind alle transparenzpflichtigen Rechtseinheiten aufgeführt. Dementsprechend sind in §§ 20, 21 GwG unter § 19 Abs. 1 GwG aufgeführten Angaben zu wirtschaftlich Berechtigten der transparenzpflichtigen Rechtseinheiten einzuholen, aufzubewahren, laufend zu aktualisieren und der registerführenden Stelle jederzeit zur Eintragung in das Transparenzregister zu übermitteln.

Zu den transparenzpflichtigen Rechtseinheiten gemäß § 20 GwG zählen:

  • Juristische Personen des Privatrechts (z.B. GmbH, UG haftungsbeschränkt, Limited, AG und SE)
  • Eingetragene Personengesellschaften (z.B. OHV, KG, GmbH, GmbH & Co. KG)

Selbst wenn dies nur Ein-Personen-Gesellschaften sind, sind sie selbst mitteilungspflichtig und müssen Angaben zu ihren wirtschaftlichen Eigentümern machen.

Zu den transparenzpflichtigen Rechtseinheiten gemäß § 21 GwG zählen ebenfalls:

  • Trusts
  • Nichtrechtsfähige Stiftungen, wenn der Stiftungszweck aus Sicht des Stifters eigennützig ist
  • Rechtsgestaltungen, die solchen Stiftungen in ihrer Struktur und Funktion entsprechen

Bei Rechtsgestaltungen nach § 21 GwG sind die Verwalter von Trusts (Trustees) und Treuhänder mitteilungspflichtig. Es können auch Dritte (wie Transparenzregister-Meldung.de) beauftragt werden, die benötigten Informationen dem Transparenzregister zu melden. Durch Gesetzesänderungen und dem Wegfall der Mitteilungsfiktion ist die Eintragung in das Transparenzregister seit dem 1.8.2021 verpflichtend für die wirtschaftlich Berechtigten von Unternehmen (juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften)! Ein fehlender Eintrag oder falsche Angaben können hohe Bußgelder verursachen.

Transparenzregister-Meldung.de ist der Meldeservice zum Transparenzregister und übernimmt die Anmeldung, Übermittlung und Aktualisierung Ihrer Firmendaten. Schnell, einfach und zuverlässig.

Zum Transparenzregister Meldeservice

Warum sollten Sie den Meldeservice zum Transparenzregister in Anspruch nehmen?

Sie können den Eintrag und die jährliche Aktualisierung der eingetragenen Angaben zum Transparenzregister zwar selbstständig durchführen, was jedoch in der Praxis mit einem nicht unerheblichen Zeitaufwand und möglichen Bußgeldern durch falsche Datenübermittlung verbunden ist.

Mit der Nutzung des Service zur Transparenzregister Meldung werden jährlich alle formellen Arbeiten, die im Zusammenhang mit der Meldung oder Einsichtnahme in das Transparenzregister in Verbindung stehen übernommen:

  • Korrekte Registrierung der Inhaber- und Firmendetails
  • Erfassung, Einreichung, Aufbewahrung, Dokumentation und Aktualisierung der relevanten Informationen
  • Rechtzeitige Erinnerung an die jährliche Aktualisierung Ihrer Daten


Dadurch ersparen Sie
sich Zeit und Nerven und vermeiden hohe Bußgelder durch die Übermittlung von ggf. unsachgemäßen Angaben.

Optional ist in Zusammenarbeit mit qualifizierten Anwaltskanzleien eine Rechtsberatung möglich, um ggf. die notwendige Klarheit über die anzugebenden wirtschaftlichen Verhältnisse einzuholen und Ihre Pflicht zur Eintragung ins Transparenzregister überprüfen lassen.

Leistungsumfang, Haftungsfragen und Kosten der verschiedenen Service-Optionen sind in den AGBs zum Transparenzregister Meldeservice geregelt.

Weitere Informationen zum Thema

Betroffene Rechtsformen

Transparenzregister Rechtsformen von GmbH bis OHG Viele Rechtsformen wie eine GmbH sind seit der Inkraftsetzung des Geldwäschegesetzes verpflichtet, sich beim Transparenzregister zu melden und Angaben

Mehr lesen >>

Transparenzregister Fake Meldung

Post vom Bundesanzeiger oder eine Transparenzregister Fake Meldung? Achtung Betrüger! Das Bundesfinanzministerium warnt vor Transparenzregister Fake Meldungen (1), die aus falschen nicht offiziellen Stellen kommen

Mehr lesen >>

Wirtschaftlich Berechtigter

Wer ist wirtschaftlich Berechtigter nach dem GwG?  Nach dem Geldwäschegesetz (GwG) sind es sogenannte wirtschaftlich Berechtigte der verschiedenen Gesellschaftsformen, die zur Meldung ins Transparenzregister verpflichtet

Mehr lesen >>

Bundesanzeiger Verlag

Bundesanzeiger Verlag und Transparenzregister Sie haben Post vom Bundesanzeiger Verlag im Zusammenhang mit dem Transparenzregister erhalten? Dann prüfen Sie auf jeden Fall, ob auch die Absenderadresse

Mehr lesen >>

Transparenzregister für Vereine

Was bedeutet das Transparenzregister für Vereine?  Beim Thema Transparenzregister Vereine sind viele Vereine unsicher, was ihren Status und ihre Meldepflicht anbetrifft. Ein Grund sind rückwirkende

Mehr lesen >>

Transparenzregister Auszug

Transparenzregister Auszug: So gelingt eine Einsichtnahme​ Ins Transparenzregister müssen nicht nur Angaben von wirtschaftlich Berechtigten eingetragen werden, seit dem 27.12.2017 ist es auch möglich, Einsicht

Mehr lesen >>

Fragen und Antworten zum Transparenzregister

  • Fragen zum Transparenzregister
  • Ich, ein nach dem Geldwäschegesetz Verpflichteter möchte in einem Einzelfall keiner eigenen Sorgfaltspflicht nachkommen, sondern für einen Dritten über mein Benutzerkonto Einsicht nehmen – ist das möglich?
    Für einen Jeden besteht die Möglichkeit, als „Mitglied der Öffentlichkeit“ über das eigene Benutzerkonto Einsicht für einen Dritten, z.B. für einen Mandanten zu nehmen. Dies gilt auch, wenn Sie keiner Sorgfaltspflicht nachkommen möchten. Quelle: transparenzregister.de
  • Wie hoch ist die Gebühr für die Eintragung in das Transparenzregister, und wo ist diese ausgewiesen?
    Alle Gebühren, die im Zusammenhang mit dem Transparenzregister anfallen, sind in der entsprechenden Gebührenverordnung aufgeführt. Das gilt sowohl für die Grundgebühr als auch für Sie entstehende ggf. spezielle Kosten, z.B. für eine Einsichtnahme in das Transparenzregister. Quelle: transparenzregister.de
  • Welche Nachweise muss ein Unternehmen oder eine andere nicht natürliche Person dem Transparenzregister bei gewünschter Einsichtnahme übermitteln?
    Im Falle der Registrierung einer nicht natürlichen Person sind zwei Nachweise zu erbringen: Erstens ein Identitätsnachweis nach § 3 Transparenzregistereinsichtnahme-verordnung (TrEinV), aufgeführt in § 3 Abs. 2 Nr. 2 TrEinV. (Zum Beispiel der Handelsregisterauszug oder das LEI.) Zweitens ist ein Berechtigungsnachweis zu erbringen, dass die einsichtnehmende Person für die Rechtseinheit, das Unternehmen handlungsbefugt ist. Es muss eine Übereinstimmung des bei der Registrierung angegebenen Ansprechpartners sowie der E-Mail-Adresse vorliegen. Behörden müssen ein mit Dienstsiegel versehenes Schreiben vorlegen, aus dem hervorgeht, dass der bei der Registrierung angegebene Ansprechpartner mit der bei der Registrierung verwendeten E-Mail-Adresse Einsichtnahmen für die Behörde durchführen darf. Quelle: transparenzregister.de
  • Wie ist eine Beschränkung der Einsichtnahme ins Transparenzregister nach § 23 Abs. 2 GwG zu stellen?
    Die Beschränkung auf Einsichtnahme der im Transparenzregister zu einer Rechtseinheit erfassten Daten ist nach§ 12 TrEinV  schriftlich zu beantragen. (Siehe § 23 Absatz 2 GwG.) Allen Begründungen sind entsprechende Nachweise beizufügen. Ihren Antrag können Sie auf postalischem oder elektronischem Wege einreichen.  Quelle: transparenzregister.de Bei Nutzung des Postwegs lautet die Empfängeranschrift Bundesanzeiger Verlag GmbH Transparenzregister Postfach 10 05 34 50445 Köln Die E-Mail-Adresse lautet: antrag-beschraenkung@transparenzregister.de
  • Welche Angaben umfasst die Mitteilungspflicht zum Transparenzregister?
    Zum wirtschaftlich Berechtigten müssen folgende Daten übermittelt werden: Vor- und Nachname, das Geburtsdatum, der Wohnort (nicht vollständige Adresse), das Wohnsitzland, alle Staatsangehörigkeiten, der Typ des wirtschaftlich Berechtigten sowie Art und Umfang des wirtschaftlichen Interesses (vgl. § 19 Abs. 1 GwG). Jegliche Änderungen von Angaben zu wirtschaftlich Berechtigten als auch relevante Änderungen zu nicht registerlich geführten transparenzpflichtigen Rechtseinheiten sind mitteilungspflichtig (vgl. § 20 Abs. 1a GwG). Quelle: transparenzregister.de
  • Was ist die Bedeutung für einen Antrag auf Auskunft über erfolgte Einsichtnahmen ins Transparenzregister?
    Jede im Transparenzregister erfasste Rechtseinheit hat das Recht auf Information über alle nach § 23 Abs. 1 S. 1 Nr.3 GwG erfolgten Einsichtnahmen. Die Auskunft erfolgt nur nach Antragstellung bei der registerführenden Stelle. (Basis siehe § 23 Abs. 6 GwG.) Diese Antragstellung entspricht nicht der auf Einsichtnahme in das Transparenzregister und auch nicht der auf Eintragung eines wirtschaftlich Berechtigten. Quelle: transparenzregister.de
  • Muss ein Verein Daten an das Transparenzregister vornehmen, obwohl er automatisch erfasst wurde?
    Vereine müssen über ihre wirtschaftlich Berechtigten trotz automatischer Erfassung ihrer Rechtseinheit Daten an das Register übermitteln, wenn:
    • Veränderungen im Vorstand nicht sofort zur Eintragung in das Register gemeldet worden sind,
    • es mindestens ein wirtschaftlich berechtigtes Vereinsmitglied gibt, das nicht zum Vereinsvorstand gehört, aber aus anderen Gründen wirtschaftlich berechtigt ist,
    • ein wirtschaftlich Berechtigter seinen Wohnort im Ausland hat,
    • die Staatsangehörigkeit eines wirtschaftlich Berechtigten von der deutschen abweicht,
    • ein wirtschaftlich Berechtigter über die deutsche Staatsangehörigkeit hinausgehend weitere innehat.
    Quelle: transparenzregister.de
  • Ich wurde benachrichtigt, dass mein Antrag auf Einsichtnahme in die zu mir erfassten Daten abschließend bearbeitet wurde. Wie kann ich diese Daten jetzt abrufen?
    Sofern Sie aktives Mitglied im Transparenzregister sind und Ihre Mitgliedschaft bezahlt haben, erhalten Sie von unserem E-Mail-Support eine Kurzanleitung zum Datenabruf über Ihr Benutzerkonto. Quelle: transparenzregister.de
  • Wer ist befugt, Angaben zu wirtschaftlich Berechtigten von transparenzpflichtigen Rechtseinheiten an das Transparenzregister zu übermitteln?
    Jede Person mit Vertretungsbefugnis ist zur Übermittlung von Daten an das Transparenzregister berechtigt. Die Befugnis kann auf gesetzlicher (z.B. Geschäftsführer einer GmbH) oder rechtsgeschäftlicher Vertretungsmacht (z.B. Bevollmächtigung im Rahmen eines Mandatsverhältnisses als Steuerberater oder Rechtsanwalt) basieren. Quelle: transparenzregister.de
  • Ich bin kein Verpflichteter nach § 2 GwG und habe auch keine Sorgfaltspflichten nach dem deutschen Geldwäschegesetz zu erfüllen; kann ich dennoch Einsicht in die für eine ausländische Rechtseinheit erfassten Daten nehmen?
    Als „Mitglied der Öffentlichkeit“ haben Sie jederzeit das Recht auf Einsichtnahme. Quelle: transparenzregister.de
  • Fragen zum Meldeservice
  • Welche Kosten entstehen Ihnen bei Nutzung unserer Dienstleistung zur Anmeldung ins Transparenzregister?
    Hier die Übersicht zu den für Sie entstehenden Kosten:
    • Basis-Registrierung 89,00 € pro Jahr
    • erweiterte Standard Registrierung 129,00 € pro Jahr
    • Premium Eintrag 389,00 € pro Jahr.
    Jedes Dienstleistungspaket beinhaltet spezifischen Arbeiten zur korrekten Anmeldung und die Vornahme der Anmeldung selbst. Jede unsere Dienstleistung nutzende Rechtseinheit spart Zeit, Nerven und mögliche Bußgelder. Inhalte und Leistungsbeschreibungen zu den einzelnen Registrierungsvarianten finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Welche Kosten fallen für die Abgabe einer Unstimmigkeitsmeldung an das Transparenzregister an?
    Gar keine; die Übersendung der Unstimmigkeitsmeldung ist kostenfrei. Wenn Sie die Übersendung durch unseren Service übernehmen lassen möchten, fällt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 89€ an.
  • Wie teuer ist eine Eintragung in das Transparenzregister?
    Alle Mitteilungen an die registerführende Stelle zur Eintragung in das Transparenzregister nach den §§ 20 Abs. 1, 20 Abs. 2 Satz 4, 21 Abs. 1 GwG sind gebührenfrei. Die Kosten des Meldeservices ergeben sich aus dem Zeitaufwand für die korrekte Übermittlung Ihrer Firmendaten an das Transparenzregister. Quelle: transparenzregister.de Service zur Transparenzregister Meldung Der Service der Übermittlung Ihrer Firmendaten an das Transparenzregister garantiert die korrekte Registrierung Ihrer spezifischen Firmen- und –inhaberdetails inklusive von Ihnen freigegebener erweiterter Firmenangaben. Sie sind somit vor möglichen Bußgeldern durch falsche Eintragungen in das Register geschützt. Des Weiteren werden Sie jährlich vom Meldeservice an die Aktualisierung Ihrer Firmendaten erinnert. Von Ihnen gemeldete Änderungen übermittelt der Meldeservice an das Transparenzregister. Bestellung Paketauswahl Meldeservice Transparentregister Basis € 89 / pro Kalenderjahr Der Basistarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 2 Personen als Gesellschafter Jetzt bestellen *zzgl. MwSt. Standard € 129 / pro Kalenderjahr Der Standardtarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 7 natürlichen Personen als Gesellschafter Jetzt bestellen *zzgl. MwSt. Premium € 389 / pro Kalenderjahr Der Premiumtarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Gesellschaften mit max. 3 Inhabergesellschaften Jetzt bestellen *zzgl. MwSt.
  • Wie habe ich einen Antrag auf Einsichtnahme in das Transparenzregister zu stellen?
    Sofern Sie ein aktives Mitglied auf unserem Dienstleistungsportal sind, erhalten Sie von unserem E-Mail-Support eine Kurzanleitung zur Antragstellung. Gerne können Sie die Antragsstellung auch über unseren Dienstleistungsservice zu unseren benannten Konditionen (einsehbar in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen) beauftragen.
  • Welche Möglichkeit habe ich, Mitteilungen wirtschaftlich Berechtigter an den Service des Transparenzregisters zu übersenden?
    Nutzen Sie dafür bitte unsere Änderungsantrags- oder Registrierungsformulare. Diese erhalten Sie nach einer an uns gesendeten E-Mail-Anforderung, sofern Ihre Registrierung bezahlt ist. Kontaktieren Sie unseren Support, der Sie gerne bei Änderungen und Eintragungen unterstützt. Quelle: transparenzregister.de
  • Fragen zu Kosten & Gebühren
  • Welche Kosten entstehen Ihnen bei Nutzung unserer Dienstleistung zur Anmeldung ins Transparenzregister?
    Hier die Übersicht zu den für Sie entstehenden Kosten:
    • Basis-Registrierung 89,00 € pro Jahr
    • erweiterte Standard Registrierung 129,00 € pro Jahr
    • Premium Eintrag 389,00 € pro Jahr.
    Jedes Dienstleistungspaket beinhaltet spezifischen Arbeiten zur korrekten Anmeldung und die Vornahme der Anmeldung selbst. Jede unsere Dienstleistung nutzende Rechtseinheit spart Zeit, Nerven und mögliche Bußgelder. Inhalte und Leistungsbeschreibungen zu den einzelnen Registrierungsvarianten finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Wie ist die Registrierung zur Einsichtnahme für eine natürliche Person möglich?
    Die natürliche Person muss sich über den elektronischen Weg identifizieren. (Erweiterte Registrierung) Rechtsgültige Identitätsnachweise sind in § 3 Abs. 2 Nr. 1 TrEinV angeführt. Sie können den elektronischen Identifizierungsdienst von transparenzregister.de per Videotelefonie oder per eID („neuer Personalausweis“) nutzen. Wählen Sie dafür in Ihrem Registrierungskonto die Identifizierungsart „SofortIdent“ aus. Für die Identifizierung per Videotelefonie benötigen Sie ein internetfähiges Smartphone/Tablet mit einer Kamera oder einen internetfähigen PC/Laptop mit einer Kamera, Mikrofon und Lautsprecher, ein gültiges Ausweis- oder Passdokument (z.B. Personalausweis oder Reisepass). Für die Identifizierung per eID benötigen Sie ein internetfähiges Smartphone/Tablet mit NFC-Schnittstelle, ein gültiges Ausweisdokument mit aktivierter Online-Funktion (z.B. “neuer Personalausweis” oder elektronischer Aufenthaltstitel), den Online-PIN für das Ausweisdokument. Sofern Sie die Identifizierung per Smartphone oder Tablet vornehmen, wird über die vorstehenden Angaben hinausgehend die kostenlose BANZ-ID App benötigt. Als dritte Möglichkeit kann die elektronische Identifizierung per Dateiupload vorgenommen und ein Identitätsnachweis nach § 3 Transparenzregistereinsichtnahmeverordnung (TrEinV) hochgeladen werden. Gesetzlich akzeptierte Nachweise sind zum Beispiel die Kopie des gültigen Personalausweises oder des Reisepasses. Alle Dokumente sind unter “Meine Aktionen” – “Anträge auf Einsichtnahme”- “Elektronische Identifizierung für natürliche Personen” – Dateiupload zu übermitteln. Nach Eingang Ihres Dateiupload wird Ihnen postalisch eine Verifizierungsnummer gemäß § 3 Abs. 3 TrEinV zugesendet. Quelle: transparenzregister.de
  • Welche Kosten fallen für die Abgabe einer Unstimmigkeitsmeldung an das Transparenzregister an?
    Gar keine; die Übersendung der Unstimmigkeitsmeldung ist kostenfrei. Wenn Sie die Übersendung durch unseren Service übernehmen lassen möchten, fällt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 89€ an.
  • Wie teuer ist eine Eintragung in das Transparenzregister?
    Alle Mitteilungen an die registerführende Stelle zur Eintragung in das Transparenzregister nach den §§ 20 Abs. 1, 20 Abs. 2 Satz 4, 21 Abs. 1 GwG sind gebührenfrei. Die Kosten des Meldeservices ergeben sich aus dem Zeitaufwand für die korrekte Übermittlung Ihrer Firmendaten an das Transparenzregister. Quelle: transparenzregister.de Service zur Transparenzregister Meldung Der Service der Übermittlung Ihrer Firmendaten an das Transparenzregister garantiert die korrekte Registrierung Ihrer spezifischen Firmen- und –inhaberdetails inklusive von Ihnen freigegebener erweiterter Firmenangaben. Sie sind somit vor möglichen Bußgeldern durch falsche Eintragungen in das Register geschützt. Des Weiteren werden Sie jährlich vom Meldeservice an die Aktualisierung Ihrer Firmendaten erinnert. Von Ihnen gemeldete Änderungen übermittelt der Meldeservice an das Transparenzregister. Bestellung Paketauswahl Meldeservice Transparentregister Basis € 89 / pro Kalenderjahr Der Basistarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 2 Personen als Gesellschafter Jetzt bestellen *zzgl. MwSt. Standard € 129 / pro Kalenderjahr Der Standardtarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 7 natürlichen Personen als Gesellschafter Jetzt bestellen *zzgl. MwSt. Premium € 389 / pro Kalenderjahr Der Premiumtarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Gesellschaften mit max. 3 Inhabergesellschaften Jetzt bestellen *zzgl. MwSt.
  • Wie hoch ist die Gebühr für die Eintragung in das Transparenzregister, und wo ist diese ausgewiesen?
    Alle Gebühren, die im Zusammenhang mit dem Transparenzregister anfallen, sind in der entsprechenden Gebührenverordnung aufgeführt. Das gilt sowohl für die Grundgebühr als auch für Sie entstehende ggf. spezielle Kosten, z.B. für eine Einsichtnahme in das Transparenzregister. Quelle: transparenzregister.de
  • Fragen zu Anmeldung & Eintragung
  • Welche Kosten entstehen Ihnen bei Nutzung unserer Dienstleistung zur Anmeldung ins Transparenzregister?
    Hier die Übersicht zu den für Sie entstehenden Kosten:
    • Basis-Registrierung 89,00 € pro Jahr
    • erweiterte Standard Registrierung 129,00 € pro Jahr
    • Premium Eintrag 389,00 € pro Jahr.
    Jedes Dienstleistungspaket beinhaltet spezifischen Arbeiten zur korrekten Anmeldung und die Vornahme der Anmeldung selbst. Jede unsere Dienstleistung nutzende Rechtseinheit spart Zeit, Nerven und mögliche Bußgelder. Inhalte und Leistungsbeschreibungen zu den einzelnen Registrierungsvarianten finden Sie in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Wer ist zur Eintragung in das Transparenzregister verpflichtet?
    Alle nach dem Geldwäschegesetz wirtschaftlich Berechtigten (GwG) sollen im Transparenzregister erfasst werden. Im GwG sind alle transparenzpflichtigen Rechtseinheiten aufgeführt. Dementsprechend sind nach §§ 20, 21 GwG die unter § 19 Abs. 1 GwG aufgeführten Angaben zu den wirtschaftlich Berechtigten der transparenzpflichtigen Rechtseinheiten einzuholen, aufzubewahren, laufend zu aktualisieren und der registerführenden Stelle jederzeit zur Eintragung in das Transparenzregister zu übermitteln. Transparenzpflichtige Rechtseinheiten gem. § 20 GwG sind:
    • Juristische Personen des Privatrechts (z.B. GmbH, AG) und eingetragene Personengesellschaften (z.B. KG, GmbH & Co. KG).
    Transparenzpflichtige Rechtseinheiten gem. § 21 GwG sind:
    • Trusts
    • Nichtrechtsfähige Stiftungen, wenn der Stiftungszweck aus Sicht des Stifters eigennützig ist
    • Rechtsgestaltungen, die solchen Stiftungen in ihrer Struktur und Funktion entsprechen.
    Mitteilungspflichtig sind nach § 20 GwG die transparenzpflichtigen Rechtseinheiten selbst. Bei Rechtsgestaltungen nach § 21 GwG sind die Verwalter der Trusts (Trustees) und Treuhänder mitteilungspflichtig. Quelle: transparenzregister.de
  • Worin unterscheiden sich Basis- und Erweiterungsregistrierung im Transparenzregister?
    Die Basisregistrierung dient Ihrer Anmeldung im Register und bietet Ihnen die Möglichkeit der Datenverwaltung. Die Nutzung aller Funktionen Ihres Benutzerkontos ist erst nach erfolgter Erweiterungsregistrierung gegeben. Dann können Sie zum Beispiel Eintragungen von wirtschaftlich Berechtigten vornehmen oder Anträge auf Einsichtnahme in das Transparenzregister stellen. Für die erweiterte Registrierung gehen Sie bitte wie folgt vor: Log-In unter „Meine Aktionen“ – „Mein Benutzerkonto“ – „Registrierungsdaten“ aufrufen.
  • Welche minimalen Voraussetzungen erfordern die Eintragungen in das Transparenzregister?
    Je umfangreicher Ihre an uns übermittelten Daten zu Ihrer Firma sind, umso genauer können sich Interessierte ein Bild von Ihrem Unternehmen machen. Über Ihr Benutzerkonto können Sie jederzeit die zu Ihrer Firma erfassten Daten einsehen. Quelle: transparenzregister.de
  • Welche Möglichkeiten für die Beantragung auf Befreiung von den Gebühren zur Eintragung in das Transparenzregister gibt es?
    Generell ist Gebührenbefreiung nur für eine Rechtseinheit möglich, für die sich daraus steuerbegünstigte Zwecke im Sinne §§ 52 – 54 AO ergeben. Über Ihr Benutzerkonto haben Sie jederzeit Gelegenheit einen Antrag auf Gebührenbefreiung zu stellen. Grundsätzlich muss für jede Firma separat ein solcher Antrag formuliert werden. Detaillierte Regularien sowie zu beachtende Voraussetzungen finden Sie in § 24 GwG in Verbindung mit der TrGeBV. Gemäß Anpassung des § 24 Abs. 1 GwG und des § 4 TrGebV per 01.08.2021 kann der Antrag auch schriftlich eingereicht werden. Für die Antragstellung ist ein von der registerführenden Stelle zur Verfügung gestelltes Formular zu verwenden. Nach Bearbeitung Ihres Antrags werden Ihre Firmendaten von der registerführenden Stelle veröffentlicht. Quelle: transparenzregister.de
  • Wie teuer ist eine Eintragung in das Transparenzregister?
    Alle Mitteilungen an die registerführende Stelle zur Eintragung in das Transparenzregister nach den §§ 20 Abs. 1, 20 Abs. 2 Satz 4, 21 Abs. 1 GwG sind gebührenfrei. Die Kosten des Meldeservices ergeben sich aus dem Zeitaufwand für die korrekte Übermittlung Ihrer Firmendaten an das Transparenzregister. Quelle: transparenzregister.de Service zur Transparenzregister Meldung Der Service der Übermittlung Ihrer Firmendaten an das Transparenzregister garantiert die korrekte Registrierung Ihrer spezifischen Firmen- und –inhaberdetails inklusive von Ihnen freigegebener erweiterter Firmenangaben. Sie sind somit vor möglichen Bußgeldern durch falsche Eintragungen in das Register geschützt. Des Weiteren werden Sie jährlich vom Meldeservice an die Aktualisierung Ihrer Firmendaten erinnert. Von Ihnen gemeldete Änderungen übermittelt der Meldeservice an das Transparenzregister. Bestellung Paketauswahl Meldeservice Transparentregister Basis € 89 / pro Kalenderjahr Der Basistarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 2 Personen als Gesellschafter Jetzt bestellen *zzgl. MwSt. Standard € 129 / pro Kalenderjahr Der Standardtarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Unternehmen mit maximal 7 natürlichen Personen als Gesellschafter Jetzt bestellen *zzgl. MwSt. Premium € 389 / pro Kalenderjahr Der Premiumtarif Meldeservice in das Transparenzregister gilt für Gesellschaften mit max. 3 Inhabergesellschaften Jetzt bestellen *zzgl. MwSt.
  • Wie hoch ist die Gebühr für die Eintragung in das Transparenzregister, und wo ist diese ausgewiesen?
    Alle Gebühren, die im Zusammenhang mit dem Transparenzregister anfallen, sind in der entsprechenden Gebührenverordnung aufgeführt. Das gilt sowohl für die Grundgebühr als auch für Sie entstehende ggf. spezielle Kosten, z.B. für eine Einsichtnahme in das Transparenzregister. Quelle: transparenzregister.de
  • Fragen zur Auskunft
  • Erhalte ich eine Bestätigung meiner Einsichtnahmeregistrierung ins Transparenzregister?
    Ihre Erstregistrierung beim Transparenzregister wird überprüft. Weitere Bestätigungen erhalten Sie nicht. Der Antrag auf Einsichtnahme ist im Rahmen der erweiterten Registrierung zu stellen. Bei eventuellen Unklarheiten wird Sie die Registerführungsstelle kontaktieren. Quelle: transparenzregister.de
  • Wie ist die Registrierung zur Einsichtnahme für eine natürliche Person möglich?
    Die natürliche Person muss sich über den elektronischen Weg identifizieren. (Erweiterte Registrierung) Rechtsgültige Identitätsnachweise sind in § 3 Abs. 2 Nr. 1 TrEinV angeführt. Sie können den elektronischen Identifizierungsdienst von transparenzregister.de per Videotelefonie oder per eID („neuer Personalausweis“) nutzen. Wählen Sie dafür in Ihrem Registrierungskonto die Identifizierungsart „SofortIdent“ aus. Für die Identifizierung per Videotelefonie benötigen Sie ein internetfähiges Smartphone/Tablet mit einer Kamera oder einen internetfähigen PC/Laptop mit einer Kamera, Mikrofon und Lautsprecher, ein gültiges Ausweis- oder Passdokument (z.B. Personalausweis oder Reisepass). Für die Identifizierung per eID benötigen Sie ein internetfähiges Smartphone/Tablet mit NFC-Schnittstelle, ein gültiges Ausweisdokument mit aktivierter Online-Funktion (z.B. “neuer Personalausweis” oder elektronischer Aufenthaltstitel), den Online-PIN für das Ausweisdokument. Sofern Sie die Identifizierung per Smartphone oder Tablet vornehmen, wird über die vorstehenden Angaben hinausgehend die kostenlose BANZ-ID App benötigt. Als dritte Möglichkeit kann die elektronische Identifizierung per Dateiupload vorgenommen und ein Identitätsnachweis nach § 3 Transparenzregistereinsichtnahmeverordnung (TrEinV) hochgeladen werden. Gesetzlich akzeptierte Nachweise sind zum Beispiel die Kopie des gültigen Personalausweises oder des Reisepasses. Alle Dokumente sind unter “Meine Aktionen” – “Anträge auf Einsichtnahme”- “Elektronische Identifizierung für natürliche Personen” – Dateiupload zu übermitteln. Nach Eingang Ihres Dateiupload wird Ihnen postalisch eine Verifizierungsnummer gemäß § 3 Abs. 3 TrEinV zugesendet. Quelle: transparenzregister.de
  • Ich, ein nach dem Geldwäschegesetz Verpflichteter möchte in einem Einzelfall keiner eigenen Sorgfaltspflicht nachkommen, sondern für einen Dritten über mein Benutzerkonto Einsicht nehmen – ist das möglich?
    Für einen Jeden besteht die Möglichkeit, als „Mitglied der Öffentlichkeit“ über das eigene Benutzerkonto Einsicht für einen Dritten, z.B. für einen Mandanten zu nehmen. Dies gilt auch, wenn Sie keiner Sorgfaltspflicht nachkommen möchten. Quelle: transparenzregister.de
  • Welche Nachweise muss ein Unternehmen oder eine andere nicht natürliche Person dem Transparenzregister bei gewünschter Einsichtnahme übermitteln?
    Im Falle der Registrierung einer nicht natürlichen Person sind zwei Nachweise zu erbringen: Erstens ein Identitätsnachweis nach § 3 Transparenzregistereinsichtnahme-verordnung (TrEinV), aufgeführt in § 3 Abs. 2 Nr. 2 TrEinV. (Zum Beispiel der Handelsregisterauszug oder das LEI.) Zweitens ist ein Berechtigungsnachweis zu erbringen, dass die einsichtnehmende Person für die Rechtseinheit, das Unternehmen handlungsbefugt ist. Es muss eine Übereinstimmung des bei der Registrierung angegebenen Ansprechpartners sowie der E-Mail-Adresse vorliegen. Behörden müssen ein mit Dienstsiegel versehenes Schreiben vorlegen, aus dem hervorgeht, dass der bei der Registrierung angegebene Ansprechpartner mit der bei der Registrierung verwendeten E-Mail-Adresse Einsichtnahmen für die Behörde durchführen darf. Quelle: transparenzregister.de
  • Wie ist eine Beschränkung der Einsichtnahme ins Transparenzregister nach § 23 Abs. 2 GwG zu stellen?
    Die Beschränkung auf Einsichtnahme der im Transparenzregister zu einer Rechtseinheit erfassten Daten ist nach§ 12 TrEinV  schriftlich zu beantragen. (Siehe § 23 Absatz 2 GwG.) Allen Begründungen sind entsprechende Nachweise beizufügen. Ihren Antrag können Sie auf postalischem oder elektronischem Wege einreichen.  Quelle: transparenzregister.de Bei Nutzung des Postwegs lautet die Empfängeranschrift Bundesanzeiger Verlag GmbH Transparenzregister Postfach 10 05 34 50445 Köln Die E-Mail-Adresse lautet: antrag-beschraenkung@transparenzregister.de
  • Was ist die Bedeutung für einen Antrag auf Auskunft über erfolgte Einsichtnahmen ins Transparenzregister?
    Jede im Transparenzregister erfasste Rechtseinheit hat das Recht auf Information über alle nach § 23 Abs. 1 S. 1 Nr.3 GwG erfolgten Einsichtnahmen. Die Auskunft erfolgt nur nach Antragstellung bei der registerführenden Stelle. (Basis siehe § 23 Abs. 6 GwG.) Diese Antragstellung entspricht nicht der auf Einsichtnahme in das Transparenzregister und auch nicht der auf Eintragung eines wirtschaftlich Berechtigten. Quelle: transparenzregister.de
  • Ich wurde benachrichtigt, dass mein Antrag auf Einsichtnahme in die zu mir erfassten Daten abschließend bearbeitet wurde. Wie kann ich diese Daten jetzt abrufen?
    Sofern Sie aktives Mitglied im Transparenzregister sind und Ihre Mitgliedschaft bezahlt haben, erhalten Sie von unserem E-Mail-Support eine Kurzanleitung zum Datenabruf über Ihr Benutzerkonto. Quelle: transparenzregister.de
  • Ich bin kein Verpflichteter nach § 2 GwG und habe auch keine Sorgfaltspflichten nach dem deutschen Geldwäschegesetz zu erfüllen; kann ich dennoch Einsicht in die für eine ausländische Rechtseinheit erfassten Daten nehmen?
    Als „Mitglied der Öffentlichkeit“ haben Sie jederzeit das Recht auf Einsichtnahme. Quelle: transparenzregister.de
  • Wie umfangreich sind die Angaben, die ich über die Anfragen zu Unstimmigkeiten erhalte?
    Nach Registrierung und Freigabe Ihres Zugangs zur registerführenden Stelle erhalten Sie Auskunft über die Übermittler von Unstimmigkeiten, deren Anzahl im laufenden Monat, einen Überblick zu den letzten Einsichtnahmen. Die Auflistung von natürlichen Personen erfolgt anonym, in Falle juristischer Personen ist deren Name angegeben. Quelle: transparenzregister.de
  • Muss ich einen Antrag stellen, um eine Übersicht zu erfolgten Einsichtnahmen zu erhalten?
    Zu jeder Zeit können Sie einen Antrag auf Einsichtsnahme stellen, allerdings immer bezogen auf eine Rechtseinheit. Dies gilt sowohl für Sie als wirtschaftlich berechtigte Person als auf für Dritte. Eine Auskunft ist ausschliesslich über die offizielle Internetseite des Transparenzregisters möglich. Sie erfordert jeweils den Identitätsnachweis des Auskunftssuchenden nach §20 und nach §21 GwG anhand geeigneter Nachweise. Nachweise zur Feststellung der Identität ergeben sich aus §12 GwG. Quelle: Transparenzregister.de